Bundesweite Ausschreibungen, Wettbewerbe, Förderungen

Es gibt verschiedene landes- und bundesweite Ausschreibungen, die sich an beispielhaft arbeitende Einrichtungen oder innovative Projektideen wenden und diese auszeichnen.

In den hessischen Familienzentren wird in vielerlei Hinsicht ausgezeichnet gearbeitet. Vielleicht eignet sich auch Ihre Einrichtung oder eines Ihrer modellhaften Angebot zur Bewerbung auf die unten stehenden Ausschreibungen. Gerne können Sie die Informationen an Ihre Kooperationspartner oder andere geeginete Einrichtungen weiterleiten. 

 

Ausschreibungen, Wettbewerbe, Förderungen

  • Projekt „Digital im Alter – Di@-Lotsen“

    Aufruf zur Bewerbung als Stützpunkt im Projekt „Digital im Alter – Di@-Lotsen“

    Ihnen liegt die digitale Medienkompetenz älterer Menschen am Herzen? Dann bewerben Sie sich! 

    Die Hessische Landesregierung sucht nach einer Pilotphase im Jahr 2021 nun weitere Stützpunkte für das Projekt „Digital im Alter – Di@-Lotsen“. Dabei werden Di@-Lotsinnen und -Lotsen ausgebildet, die Ältere in die digitale Welt begleiten. Die Stützpunkte bringen das Angebot der Di@-Lotsinnen und -Lotsen mit der Nachfrage vor Ort zusammen und erhalten über das Projekt Unterstützung, Technikförderung und Beratung.

    Interessiert? Dann bewerben Sie sich bis spätestens 30. April 2022.

    Alle weiteren Infos finden Sie unter https://staatskanzlei.hessen.de/unsere-themen/demografie/aufrufdialotsen2022.

  • Hessischer Familienpreis 2022

    Familienbildung unter Pandemie-Bedingungen: Bewerbungsstart zum 6. Hessischen Familienpreis
    Die Sparda-Bank Hessen und das Hessisches Ministerium für Soziales und Integration zeichnen Initiativen aus, die sich für Familien stark machen.

    Seit rund zwei Jahren hat Corona den Alltag der meisten Familien fest im Griff. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens haben sich Initiativen gebildet, die Familien in dieser Zeit auf unterschiedliche Weise unterstützen. Diesen gilt das Hauptaugenmerk des mit 10.000 Euro dotierten Hessischen Familienpreises 2022. Die Auszeichnung wird bereits zum sechsten Mal vergeben. Einsendeschluss ist der 7. Juni 2022

    Weitere Informationen zum Hessischen Familienpreis 2022
    Bewerbung Hessischer Familienpreis 2022

     

  • "Aktion Generation - lokale Familien stärken" 2022

    Zum achten Mal in Folge schreibt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration den Wettbewerb „Aktion Generation – Lokale Familien stärken“ aus. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, Konzepte auszuzeichnen, die das Miteinander von Jung und Alt sowie die Verantwortung füreinander vor Ort mit ihrem Handeln fördern, die dafür bestehende Strukturen, Angebote und Hilfen nutzen und diese miteinander verzahnen. Das Schwerpunktthema des diesjährigen Wettbewerbs lautet: „Gemeinsam und nicht einsam“. Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15. Juni 2022 digital über das Bewerbungsformular einzureichen. Die Preissumme beträgt insgesamt 50.000 Euro. 

    Weitere Informationen und Bewerbungsformular

  • Deutschen Kita-Preises 2023

    Überall in Deutschland setzen sich Menschen in und für Kitas dafür ein, dass Kinder vor Ort bestmöglich aufwachsen können. Auch in diesen bewegten Zeiten leisten sie täglich Großartiges. Der Deutsche Kita-Preis würdigt dieses wertvolle Engagement und macht gute Qualität in der frühen Bildung sichtbar. Das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung werden die Auszeichnung gemeinsam mit weiteren Partnern 2023 zum sechsten Mal vergeben.
    Interessierte Teams aus Ihrer Region können sich ab sofort anmelden und ihre Bewerbung um den Deutschen Kita-Preis 2023 vorbereiten! Neben der Arbeit in Kitas würdigen wir mit der Auszeichnung auch die besonderen Leistungen der vielfältigen Initiativen und Netzwerke, die sich auf kommunaler Ebene für Kinder einsetzen. In der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ können kommunale Akteur:innen, Familienzentren, Horte, Kindertagespflegestellen und andere teilnehmen, die systematisch mit mindestens zwei Partnern zusammenarbeiten, um die Qualität der frühen Bildung vor Ort nachhaltig weiterzuentwickeln. 

    Mit den Checklisten unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbungscheck finden Bündnisse schnell heraus, ob sie die Anforderungen dieser Kategorie erfüllen.
    Interessierte Teams können sich unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung registrieren und können direkt starten, die Bewerbungsfragen zu beantworten und ihr Motivationsschreiben zu erstellen. Ihre fertige Bewerbung können die Teilnehmenden dann in der offiziellen Bewerbungsphase vom 16. Mai bis 15. Juli 2022 einreichen. 

  • Ausschreibung: #1BarriereWeniger - Gemeinsam Barrieren abbauen von Aktion Mensch

    Aktion Mensch fördert unter dem Titel „#1BarriereWeniger“ Maßnahmen, die den öffentlichen Raum barrierefreier machen. Die eingereichten Ideen sollen von gemeinnützigen Projekt-Partner*innen in Zusammenarbeit mit Partner*innen aus der Privatwirtschaft oder öffentlich-rechtlichen Institutionen umgesetzt werden. Auch Privatpersonen, die in ihrem Alltag auf Barrieren stoßen, können diese bei Vereinen in der Nachbarschaft für die Förderaktion vorschlagen. Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link.
    Link zur Ausschreibung

  • DFL- Stiftung: Schnelle Hilfen für Kinder- und Jugendangebote

    Junge Menschen leiden besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. Bewegungs- und Freizeitangebote wurden weitestgehend eingestellt, Schulen und Kitas vorübergehend geschlossen und der Kontakt zu Freund*innen massiv eingeschränkt. Daher brauchen Kinder und Jugendliche gerade jetzt Bewegung, Begegnung, Anregung und Gehör, um sich gesund zu entwickeln und ihr Potenzial zu entfalten. Gesucht werden erprobte oder neue Ansätze, die Kinder und Jugendliche in ihrem Umfeld abholen, sie schnell wieder in Bewegung und Begegnung bringen und sowohl physisch als auch mental stärken. Wir freuen uns über kreative, pragmatische Ideen und Angebote, die die jungen Menschen zu positiven Zukunftsvisionen anregen.

    Mit bis zu 5.000 € pro Projekt werden z. B. projektbezogene Personalkosten, Honorare für Übungsleiter*innen/Betreuungspersonal/etc., Hygienemaßnahmen, Outdoor-Materialien, Mehrkosten für hybride Maßnahmen, Ausweitung von Öffnungszeiten, Schulungen für Multiplikator*innen, Aktionstage und vieles mehr gefördert. Nicht gefördert werden Bauvorhaben, die Anschaffung technischer Geräte und laufende Betriebskosten für den Regelbetrieb. 

    Link zur Auschreibung

  • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS): AUF!leben – Zukunft ist jetzt

    Mit dem Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt. unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bundesweit Kinder und Jugendliche dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts.
    Gemeinnützige freier Träger oder juristische Personen des öffentlichen Rechts – bundesweit – können Fördermittel für Ihr Projekt beantragen.

    Alle weiteren Informationen zu diesem Programm finden Sie auf der Homepage der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

  • Stiftung Bildung

    Das erklärte Ziel der Spendenorganisation Stiftung Bildung: das Bildungssystem Deutschland verbessern.
    Die Förderung von Ideen und Initiativen, die aus den über 40.000 Kita- und Schulfördervereinen im ganzen Land kommen, steht dabei im Vordergrund. Mit  Förderfonds zu verschiedenen Themen bieten die Stiftung unterschiedliche Projektförderungen an.

    Alle Informationen auf der Website von Stiftung Bildung

  • DSEE-Programm für Engagement vor Ort für Kinder, Jugendliche und Familien

    Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt „ZukunftsMUT“ unterstützt auch 2022 den Auf- und Ausbau von Engagementstrukturen sowie Vereine und Organisationen bei der Durchführung von konkreten Vorhaben.

    Auf der Homepage der Stiftung finden sich alle weiteren Informationen.

  • Internet für Alle - Aktion Mensch

    Mit dem  Aktions-Förderangebot „Internet für alle“ werden Investitionskosten und Bildungsangebote durch Aktion Mensch gefördert, welche eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am digitalen Fortschritt ermöglichen. Noch bis zum 31. Dezember 2022 können Projekte mit 2 x 5.000 Euro ohne Eigenmittel gefördert werden.