Bundesweite Ausschreibungen, Wettbewerbe, Förderungen

Es gibt verschiedene landes- und bundesweite Ausschreibungen, die sich an beispielhaft arbeitende Einrichtungen oder innovative Projektideen wenden und diese auszeichnen.

In den hessischen Familienzentren wird in vielerlei Hinsicht ausgezeichnet gearbeitet. Vielleicht eignet sich auch Ihre Einrichtung oder eines Ihrer modellhaften Angebot zur Bewerbung auf die unten stehenden Ausschreibungen. Gerne können Sie die Informationen an Ihre Kooperationspartner oder andere geeginete Einrichtungen weiterleiten. 

 

Ausschreibungen, Wettbewerbe, Förderungen

  • Deutsche Fernsehlotterie: Bewerbung um Fördermittel

    Für Maßnahmen, die den Sozialraum im Sinne sozialer Quartiersentwicklung in den Blick nehmen, und solche, die für Kinder, Jugendliche und die Erziehung in der Familie von Bedeutung sind, lohnt sich ein Blick auf die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) mit der Deutschen Fernsehlotterie gGmbH.

    Das Anlegen von Bewerbungen im Förderportal ist jederzeit möglich. Vom 15. November bis zum 30. Dezember 2021 können Organisationen ihre Bewerbungen für die nächste Vergabesitzung einreichen. Bitte beachten Sie, dass nur Bewerbungen von Organisationen Berücksichtigung finden, deren Organisationsangaben bis zum 15. Dezember 2021 durch die Stiftung positiv geprüft wurden.

  • Ausschreibung: #1BarriereWeniger - Gemeinsam Barrieren abbauen von Aktion Mensch

    Aktion Mensch fördert unter dem Titel „#1BarriereWeniger“ Maßnahmen, die den öffentlichen Raum barrierefreier machen. Die eingereichten Ideen sollen von gemeinnützigen Projekt-Partner*innen in Zusammenarbeit mit Partner*innen aus der Privatwirtschaft oder öffentlich-rechtlichen Institutionen umgesetzt werden. Auch Privatpersonen, die in ihrem Alltag auf Barrieren stoßen, können diese bei Vereinen in der Nachbarschaft für die Förderaktion vorschlagen. Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link.
    Link zur Ausschreibung

  • DFL- Stiftung: Schnelle Hilfen für Kinder- und Jugendangebote

    Junge Menschen leiden besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. Bewegungs- und Freizeitangebote wurden weitestgehend eingestellt, Schulen und Kitas vorübergehend geschlossen und der Kontakt zu Freund*innen massiv eingeschränkt. Daher brauchen Kinder und Jugendliche gerade jetzt Bewegung, Begegnung, Anregung und Gehör, um sich gesund zu entwickeln und ihr Potenzial zu entfalten. Gesucht werden erprobte oder neue Ansätze, die Kinder und Jugendliche in ihrem Umfeld abholen, sie schnell wieder in Bewegung und Begegnung bringen und sowohl physisch als auch mental stärken. Wir freuen uns über kreative, pragmatische Ideen und Angebote, die die jungen Menschen zu positiven Zukunftsvisionen anregen.

    Mit bis zu 5.000 € pro Projekt werden z. B. projektbezogene Personalkosten, Honorare für Übungsleiter*innen/Betreuungspersonal/etc., Hygienemaßnahmen, Outdoor-Materialien, Mehrkosten für hybride Maßnahmen, Ausweitung von Öffnungszeiten, Schulungen für Multiplikator*innen, Aktionstage und vieles mehr gefördert. Nicht gefördert werden Bauvorhaben, die Anschaffung technischer Geräte und laufende Betriebskosten für den Regelbetrieb. 

    Link zur Auschreibung

  • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS): AUF!leben – Zukunft ist jetzt

    Mit dem Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt. unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bundesweit Kinder und Jugendliche dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts.
    Gemeinnützige freier Träger oder juristische Personen des öffentlichen Rechts – bundesweit – können Fördermittel für Ihr Projekt beantragen.

    Alle weiteren Informationen zu diesem Programm finden Sie auf der Homepage der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.