Nachrichten

25.07.2022
200 geförderte Hessische Familienzentren in 2022 – Hessens Sozial- und Integrationsminister Kai Klose überreicht Schild des Landesprogramms an das Familienzentrum Quellenpark Bad Vilbel
Bereits mit dem Versand der Bewilligungsbescheide im März stand fest: im Jahr 2022 werden insgesamt 200 Familienzentren vom Land Hessen finanziell gefördert. Die Einrichtungen erhalten neben einer Unterstützung von derzeit bis zu 18.000 Euro pro Jahr Jahr ein Schild mit dem Logo "Familienzentren in Hessen" für ihr Gebäude, das ihre Zugehörigkeit zum Landesprogramms nach außen dokumentiert.
Als 200. Familienzentrum des Landes Hessen hat das Städtische Familienzentrum Quellenpark Bad Vilbel das Schild am vergangenen Donnerstag, 21. Juli für sein neu erbautes Gebäude aus den Händen von Sozial- und Integrationsminister Kai Klose erhalten. Weiterlesen

01.06.2022 
"Helpline Ukraine" - Telefonberatung des BMFSFJ in ukrainischer und russischer Sprache unterstützt geflüchtete Familien bei Sorgen und Problemen

Die „Helpline Ukraine" bietet Geflüchteten eine kostenlose Telefonberatung für alle Sorgen und Probleme an. Unter der Tel.-Nr. 0800-500 225 0 ist die Helpline montags bis freitags zwischen 14 und 17 Uhr zu erreichen; die Beratung erfolgt in ukrainischer und russischer Sprache und ist vertraulich. „Helpline Ukraine“ ist ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gemeinsam mit der Nummer gegen Kummer e.V. und mit Unterstützung der Deutschen Telekom. Der Dachverband Nummer gegen Kummer e.V. übernimmt die Planung, Organisation und Umsetzung der Sonderrufnummer und bewirbt sie in ukrainischer und russischer Sprache.
Die vollständige Pressemitteilung vom 1. Juni 2022 sowie weitere Informationen finden Sie hier auf den Seiten des BMFSFJ.

23.05.2022
Kooperation mit der Familienkasse Hessen - Digitale Informationsveranstaltung zu finanziellen Familienleistungen am 22. Juni 

Derzeit belastet der aktuelle Preisanstieg bei Benzin, Heizkosten und Lebensmitteln insbesondere Familien mit Kindern und geringem Einkommen. Damit Familien in dieser Situation verlässliche Informationen über die Ihnen rechtlich zustehenden finanziellen Leistungen erhalten, haben die Familienkasse Hessen und die Landesservicestelle eine Kooperation vereinbart. Ziel der Zusammenarbeit ist es, interessierten Familienzentren Wissen über Kindergeld, Kinderzuschlag und Sofortzuschlag an die Hand zu geben, damit diese in ihrer Beratungsfunktion Familien ihrer Einrichtung auf diese Leistungen hinweisen können.
Am 22. Juni findet von 10.00 - 12.00 Uhr hierzu eine digitale Informationsveranstaltung mit der Familienkasse für Familienzentren statt. Hier kommen Sie direkt zur Anmeldung.

16.05.2022
Bundespreis Mehrgenerationenhaus #GemeinsamMehr – Zwei Hessische Familienzentren unter den Preisträgern

Einen schönen Erfolg konnten das Mehrgenerationenhaus Kinder im Zentrum Gallus e.V. und das Nachbarschaftshaus Wiesbaden feiern. Die zwei Einrichtungen sind Preisträger des Bundespreises Mehrgenerationenhaus #GemeinsamMehr und konnten sich neben der Auszeichnung auch über ein Preisgeld in Höhe von 2.000,- Euro freuen.
Beide Einrichtungen gehören zu den 26 von insgesamt 39 geförderten Mehrgenerationenhäusern in Hessen, die gleichzeitig Hessisches Familienzentrum sind.
Mit dem Bundespreis wurden im Rahmen einer Preisverleihung mit Bundesfamilienministerin Lisa Paus am 4. Mai 2022 sechs Mehrgenerationenhäuser in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Das Mehrgenerationenhaus Kinder im Zentrum Gallus e.V. gewann den Preis in der Kategorie ökologische Nachhaltigkeit mit seinem Projekt "Gallus Garten: Gemeinsam mehr Grün“. Das Nachbarschaftshaus Wiesbaden erhielt den Preis in der Kategorie Zusammenhalt für sein generationenübergreifendes Theaterstück "Zoom-Motion".
Mehr Informationen zum Bundespreis Mehrgenerationenhaus #GemeinsamMehr und zum Programm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander gibt es hier auf den Seiten des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ).

27.04.2022
Wegweiser zur Kindertagesbetreuung in Deutschland erschienen 

Das Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen  Wegweiser mit den wichtigsten Informationen zur Kindertagesbetreuung in Deutschland - auf Ukrainisch und Deutsch erstellt. Er richtet sich an geflüchtete Familien sowie Personen und Einrichtungen, die Geflüchtete zum Thema Kindertagesbetreuung beraten.

07.04.2022
Erstes Netzwerktreffen für Familienzentren Südhessen am 7. April 2022 in Darmstadt

Das Muckerhaus in Darmstadt war am vergangenen Mittwoch Gastgeber des ersten regional orientierten Netzwerktreffens für die Hessischen Familienzentren aus dem Süden des Bundeslandes. Von 13.00 bis 17.00 Uhr hatten die teilnehmenden Vertreterinnen von Einrichtungen aus verschiedenen Teilen Südhessens Gelegenheit, andere Familienzentren der Region mit ihren Arbeitsschwerpunkten kennenzulernen und sich untereinander zu aktuellen Fragestellungen auszutauschen.
Weitere Informationen zu dem Treffen finden Sie hier.

01.04.2022
„Aktion Generation – Lokale Familien stärken“

Zum achten Mal in Folge schreibt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration den Wettbewerb „Aktion Generation – Lokale Familien stärken“ aus. Laut Sozialminister Kai Klose besteht das Ziel des Wettbewerbs darin "Konzepte auszuzeichnen, die das Miteinander von Jung und Alt sowie die Verantwortung füreinander vor Ort mit ihrem Handeln fördern, die dafür bestehende Strukturen, Angebote und Hilfen nutzen und diese miteinander verzahnen". Das Schwerpunktthema des diesjährigen Wettbewerbs lautet: „Gemeinsam und nicht einsam“. Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15. Juni 2022 digital über das Bewerbungsformular einzureichen. Die Preissumme beträgt insgesamt 50.000 Euro. 
Weitere Informationen und Bewerbungsformular

29.03.2022 Projektförderung zu Gunsten von Kriegsvertriebenen aus der Ukraine
Aus den Mitteln des AMIF 2021-2027 können Maßnahmen öffentlicher und privater Träger in Deutschland, aber auch in den Nachbarländern der Ukraine finanziert werden.
Förderbeispiele und Antragstellung können Sie dem Informationsschreiben des Bundesministeriums des Innern entnehmen.

21.03.2022
Hilfeportal für Geflüchtete aus der Ukraine

Das Hilfeportal "Germany4Ukraine" des Bundesministeriums des Innern und für Heimat bietet Geflüchteten aus der Ukraine eine erste Orientierung. Es beantwortet Fragen zu Unterkünften, ärztlicher Versorgung, zu grundlegenden Aspekten des Aufenthalts und mehr - auf Ukrainisch, Deutsch und auf Englisch. Auf der Seite des Bundesfamilienministeriums gibt es ebenfalls eine Aufstellung zu Hilfen und Unterstützung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine.

15.03.2022
Zusammenstellung von Informationsmaterial für ukrainische und russische Geflüchtete
Der Ausbruch des Kriegs in der Ukraine und die unabsehbaren Folgen sind schockierend. Inzwischen haben viele Familien ihr Land verlassen, weil sie vor Ort nicht mehr sicher sind und ihre Lebensgrundlage verloren haben. Einige Zehntausend haben bereits Zuflucht in Deutschland gesucht. Sie benötigen Hilfe in Form von rechtlichen Informationen und praktischer Unterstützung. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat einige Informationen, zum Teil auch in russischer und ukrainischer Sprache zusammengestellt. Die Liste ist als erster Überblick gedacht und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie kann hier heruntergeladen werden. 

11.03.2022
Jetzt bewerben! 6. Hessischer Familienpreis ausgeschrieben. Thema 2022: Familienbildung unter Pandemie-Bedingungen

Die Sparda-Bank Hessen und das Hessisches Ministerium für Soziales und Integration zeichnen Initiativen aus, die sich für Familien stark machen. Seit rund zwei Jahren hat Corona den Alltag der meisten Familien fest im Griff. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens haben sich Initiativen gebildet, die Familien in dieser Zeit auf unterschiedliche Weise unterstützen. Diesen gilt das Hauptaugenmerk des mit 10.000 Euro dotierten Hessischen Familienpreises 2022. Die Auszeichnung wird bereits zum sechsten Mal vergeben. Einsendeschluss ist der 7. Juni 2022 
Weitere Informationen zum Hessischen Familienpreis 2022

07.03.2022
Neuer Meilenstein erreicht - Hessen fördert 200 Familienzentren mit mehr als 3,5 Mio. Euro

Auch in 2022 wurde das Ziel erreicht, das Landesprogramm Familienzentren in Hessen weiter auszubauen. Mit 200 geförderten Einrichtungen wurde in diesem Jahr eine neuer Rekord erreicht. 
„Diese Zahl belegt den Erfolg des Programms und wie richtig es war, auf den kontinuierlichen Ausbau der Zentren zu setzen“, sagt Hessens Sozial- und Integrationsminister Kai Klose.
Wohnortnah, generationenübergreifend, mit weiteren Akteuren vernetzt – das sind die hessischen Familienzentren. Ob im ländlichen Raum oder in den Ballungsgebieten und Städten: Familienzentren sind so vielfältig wie die Familien, die sie unterstützen und bieten ein bedarfsgerechtes Angebot für alle Lebenslagen. 
Hier finden Sie die den vollständigen Text der Pressemitteilung vom 7. März 2022.

03.03.2022
Wie erklärt man Kindern Krieg?

Mit der Zuspitzung der Situation in der Ukraine entstehen bei Kindern und Jugendlichen Fragen und nicht selten auch Sorgen und Ängste. Gerade jetzt brauchen sie Eltern, Pädagog*innen und erwachsene Begleiter*innen die verantwortungsvoll und umsichtig mit ihnen ins Gespräch gehen.
Informationen zur begleitenden Unterstützung gibt es auf hessen.soziales.de, in der Handreichung der Koordinierungsstelle „Kinder mit Fluchthintergrund“ (Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie) und auf der Webseite der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.