Veranstaltungshinweise

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Termine und Hinweise auf -  ggf. auch kostenpflichtige - Fachveranstaltungen anderer Anbieter. Es handelt sich um eine Auswahl von Fachtagungen und Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen mit Bezug zur Familienzentrumsarbeit. Die Veranstaltungen sind nach Terminen geordnet aufgeführt. 

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gerne nehmen wir hier noch Hinweise auf weitere einschlägige Veranstaltungen auf.

  • 24.01.2023: Digitaler Dialog zum Thema "Mit Kindern in die Natur" (Hessische Landesinitiative AbenteuerKindheit)

    Wann: 26.01.2023
    Uhrzeit: 14:00 – 15:30 Uhr
    Anmeldung: bis zum 24.1.23 per E-Mail an digital@bsj-fuehebildung.de (Betreff: Digitaler Dialog)
    Weitere Informationen finden Sie hier auf der Homepage der Hessischen Landesinitiative AbenteuerKindheit.

    Die Landesinitiative AbenteuerKindheit möchte in einen fachlichen Austausch mit pädagogischen Fachkräften kommen. Es geht um konkrete Fragen aus der Praxis und um aktuelle relevante Naturthemen. 
    Ein erster digitaler Ideenaustausch widmet sich dem Thema „Sprachliche Bildung und Förderung in der Natur“. Als Impuls für den Austausch dienen Fallbeispiele und weitere Erfahrungen aus bsj-Modellprojekten mit Kitas. Gemeinsam weden besondere sprachbezogene Potentiale von Naturaufenthalten mit Kindern erörtert – frei nach dem Motto: „Der Wald ist voller Wörter!“. Es geht insbesondere auch um Fragen, Erfahrungen und gute Ideen in Bezug auf sprachbildende- und fördernde Zugänge in Naturräumen.

     

  • 09.02.2023 Online-Vortrag: „Schaut mir in die Augen, Mama und Papa!“ – von den Folgen elterlicher Smartphone-Fixierung auf die emotionale Entwicklung von Babys und Kleinkindern (IKK Classiic)

    Datum: 09.02.2023
    Uhrzeit: 19:30 - 20:30 Uhr 
    Veranstalter: IKK Classic

    Hier gelangen Sie zur Website des Veranstalters und zur Anmeldung

    Der kosenlose Online-Vortrag beschäftigt sich mit den Folgen der elterlichen Handy - Fixierung auf die emotionale Entwicklung des Babys und des Kleinkinds. Referentin ist Mechthild Sckell, Diplom Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin vom Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V. 
    Babys sind auf die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht angewiesen, um eine stabile Beziehung zu ihren ersten Bezugspersonen zu entwickeln. Gelingt dieser Bindungsaufbau, hat das Kind ein gutes Fundament für sein weiteres Leben. Doch heute schauen viele Mütter und Väter mehr auf das Smartphone als auf ihren Nachwuchs. Über Smartphones und andere Internetzugänge verschwinden aus Sicht der Kinder ihre Eltern, nicht körperlich, sondern mental. Dies hat je nach Alter des Kindes unterschiedliche Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung.
    Themen des Vortrages: Grundlagen der Bindungstheorie 
    •    Konzept der Feinfühligkeit (insb. Augenkontakt und Kommunikation) 
    •    Bindung und Explorationsentwicklung
    •    Emotionsregulierung (insb. emotionale Anwesenheit der Bindungsperson) 
    •    Sicherheitskreis (insbesondere Möglichkeit der Rückversicherung)
    •    Aktuelle Studienergebnisse über die Auswirkungen von elterlicher Handy- Fixierung auf Babys und Kleinkinder
    •    Möglichkeiten der Prävention und Intervention 
     

     

  • 15.02.2023 Online-Veranstaltung: Artgerecht - wie man ein gesundes und glückliches Kind großzieht (Zentrum Bildung, EKHN)

    Termin: 15.02.2023
    Uhrzeit: 13:30 -16:30 Uhr
    Format: online 
    Teilnahmebeitrag: EUR 30,00
    Veranstalter: Zentrum Bildung der EKHN, Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung

    Flyer
    Hier gelangen Sie zur Anmeldung

    Artgerecht - wie man ein gesundes und glückliches Kind großzieht
    Das artgerecht-Projekt um die Sozialwissenschaftlerin und Wissenschaftsjournalistin Nicola Schmidt arbeitet seit 2011 wissenschaftsbasiert und mit evidenzbasierten Erkenntnissen aus der Forschung. Handlungsleitend sind die Fragen: „Was wäre artgerecht für ein menschliches Baby, für eine menschliche Familie, was ist artgerecht leben, arbeiten und wirtschaften? Wie werden nachweislich gesunde Menschen groß? Was sagt die Wissenschaft?“
    Nicola Schmidt vermittelt Erziehungswissen in Bestform: unterhaltsam mit einem sehr genauen Blick auf den Alltag mit Kindern: klug recherchiert, wissenschaftlich handfest, humorvoll und erfrischend undogmatisch.

     

  • 01.03.2023: Weiterbildung Eltern-Programm Schatzsuche. Termine und Programm (Weiterbildungsangebot der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.)

    Weiterbildungstermine: 01.03.2023 oder 16.10.2023.
    Kosten: Die Teilnahmegebühr besteht aus einem einmaligen Eigenanteil pro pädagogischer Fachkraft in Höhe von 450,00 Euro
    Veranstalter: Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAGE)
    Weitere Informationen unter https://hage.de.

    Um Krisen im Leben gut zu überstehen und psychisch gesund zu bleiben, ist der Auf- und Ausbau von Resilienz bei Kindern besonders wichtig. Familien nehmen eine entscheidende Rolle bei der Resilienzentwicklung und -förderung ein; genau an dieser Stelle setzt das Eltern-Programm Schatzsuche an. Ziel ist es, Eltern und andere Bezugspersonen sowie pädagogische Fachkräfte für die Bedürfnisse der Kinder zu sensibilisieren und die Stärken und Schutzfaktoren der Kinder als "Schätze" in den Blick zu nehmen. Pädagogische Fachkräfte werden zunächst zu Schatzsuche-Referent*innen qualifiziert, anschließend setzen sie das Eltern-Programm in ihrer Kita um.

  • 13.03.2023: "Kinder- und Familienzentren leiten, koordinieren und beraten" (Pädagogisches Qualifizierungsangebot im Odenwald-Institut)

    Termin: 13. – 17.03.2023
    Seminarleitung: Vanessa Schlevogt, Herbert Vogt
    Veranstalter: Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung
    Kosten: 850,- € zzgl. Ü/V 

    Weitere Informationen und Anmeldung 

    Das Odenwald-Institut bietet eine Seminarwoche zur familien- und sozialraumorientierten Weiterentwicklung von Kindertagesstätten an, die sich folgenden Schwerpunkten widmet:
    • Organisationsanalyse und -entwicklung
    • Führung und Teamentwicklung
    • Moderation von Veränderungsprozessen
    • Philosophie und Modelle von Kinder- und Familienzentren
    • Lebenslagen von Familien und systemischer Blick
    • Sozialraum- und Bedarfsanalyse
     

  • 14.03.2023: Online-Veranstaltung: Erziehung prägt Gesinnung - Familien legen den Grundstein für Demokratie (Zentrum Bildung der EKHN)

    Datum: 14.03.2023
    Uhrzeit: 09:00 - 11:30 Uhr
    Teilnahmegebühr: 30,-  €
    Veranstalter: Zentrum Bildung der EKHN
    Hier gelangen Sie auf die Website des Veranstalters mit weiteren Informationen und der Anmeldemöglichkeit

    Erziehung ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Einerseits. Andererseits aber bilden sich in diesem Rahmen auch die ersten Grundlagen unseres moralischen und politischen Denkens, Fühlens und Handelns, also der Grundstein für die Demokratiefähigkeit eines Menschen. Das, was wir Kindererziehung nennen, ist im Grunde eine zutiefst politische Aufgabe – eine Menschenerziehung. Hier liegt unsere gesellschaftliche Verantwortung – das Familienklima von heute wird das politische Klima von morgen sein. Wie wirkmächtig die Erfahrungen der Kindheit sind, erläutert uns Dr. Herbert Renz-Polster zunächst in seinem Vortrag (und in seinem 2019 erschienenem Buch „Erziehung prägt Gesinnung - Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte - und wie wir ihn aufhalten können“). Basierend auf diesem Vortrag diskutieren wir anschließend, wie wir in der Eltern- und Familienbildung mit unseren niedrigschwelligen und bedarfsorientierten Angeboten Eltern noch mehr bei dieser Aufgabe unterstützen können.

     

     

  • Ab 03/2023: Qualifizierungsreihe "Fit werden für Familienbildung im Familienzentrum" (Arbeitsgemeinschaft Hessische Familienbildung AHF)

    Als effizientes Mittel zur Verankerung und Qualitätssicherung von Familienbildung in Familienzentren fördert das Hessische Ministerium für Soziales und Integration die Qualifizierung durch die AHF (Arbeitsgemeinschaft Hessische Familienbildung). Folgende Veranstaltungen sind vorgesehen: 

    • Montag, 6. März 2023, 9.30 – 16.30 Uhr, Hoffmanns Höfe Frankfurt. "Erfolgreiche und konfliktlösende Gesprächsführung in Familienzentren - Gewaltfreie Kommunikation (GfK)"
    • Samstag, 1. Juli 2023, 10.00 – 16.00 Uhr, Digitales Format, Grundmodul : "Kompetenzen zur Planung, Gestaltung und Durchführung von offenen, niedrigschwelligen Angeboten für Familien im Familienzentrum"
    • Samstag, 23. September 2023, 10.00 – 16.00 Uhr,"Interkulturelle Väterarbeit im Familienzentrum - Wie kann migrationssensible Arbeit mit Vätern gelingen?"
    • Dienstag, 23. Mai 2023, 9.30 – 12.30 Uhr, Digitales Format Fachforum zum Praxisaustausch und zur Vernetzung
    • Dienstag, 21. November 2023, 10.00 – 16.00 Uhr, Hoffmanns Höfe Frankfurt Fachforum zum Praxisaustausch

    Hier gelangen Sie zum  Informationsflyer der AHF.

Inhouse-Veranstaltungen für Familienzentren

In Hessen werden von mehreren Organisationen Veranstaltungsreihen zu unterschiedlichen Alltagsthemen angeboten, die von den Familienzentren abgerufen und z.B. im Rahmen von themenbezogenen Elternabenden, Offenen Treffs oder Beratungsangeboten durchgeführt werden können. 

  • Verbraucherbildung in Familienzentren. Veranstaltungsreihe der Verbraucherzentrale Hessen e.V. zu den Themen Finanzen, Versicherungen, Verbraucherrecht, Digitale Medien, Ernährung, Pflege, Gesundheit. Weitere Informationen unter Veranstaltungsangebot Verbraucherzentrale Hessen e.V.
     
  • Sicherheitsberatung durch die Hessische Landespolizei. Hier finden Sie die Informationen zur Kontaktaufnahme mit den zuständigen Ansprechpartner*innen in den Polizeipräsidien.
  • Medienabende für Eltern in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Welche Medien nutzen Kinder und Jugendliche? Durchgeführt von blickwechsel e.V. im Auftrag der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Weitere Informationen finden Sie hier.